Heute habe ich als kleinen Nachspeise Cashew Fudge gemacht.

Zutaten:

  • 150 ml Cashewmus
  • 50 ml Wasser
  • 110 g Zucker
  • 50 g geraspelte Zartbitter Schokolade
  • 1 Vanille-Schote

Zunächst einmal wird die Schokolade geraspelt oder mithilfe eines Gefrierbeutels in kleine Stücke geschlagen (das ist auch eine hervorragende Methode um überflüssige Energie oder Wut abzubauen).

Anschließend das Mark aus der Vanille-Schote kratzen und mit dem Cashewmus vermengen.

Das Wasser und den Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Regelmäßig umrühren und sobald das Zuckerwasser Bläschen bildet, die Cashewmasse dazugeben, umrühren und noch einmal aufkochen lassen.

Cashew FudgeAnschließend die Masse in eine kleine Auflaufform oder in Muffinformen geben und mit der Schokolade bestreuen. Alternativ könnt ihr die Schokolade auch schon am Ende in die Masse geben, dadurch erhaltet ihr eine schöne Marmorierung).

Sobald die Masse ausgekühlt ist, die Cashew Fudge noch ca. eine Stunde in den Kühlschrank geben und danach in Vierecke zurechtschneiden (soweit man denn die Auflaufform Variante gewählt hat).

Lasst es euch schmecken!

Cashew Fudge geschnitten

Merle

Merle

Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr Vegetarierin und stell gerade meine Ernährung nach und nach auf vegan um. Ich mag die vegane Küche besonders aufgrund ihrergroßen Vielfalt und Kreativität. Ansonsten reise ich sehr gerne und liebe es Land und Leute anderer Länder und Kulturen kennen zulernen.

Alle Beiträge von Merle
Merle

Letzte Artikel von Merle (Alle anzeigen)

über

Ich bin seit meinem 13. Lebensjahr Vegetarierin und stell gerade meine Ernährung nach und nach auf vegan um. Ich mag die vegane Küche besonders aufgrund ihrer großen Vielfalt und Kreativität. Ansonsten reise ich sehr gerne und liebe es Land und Leute anderer Länder und Kulturen kennen zulernen. Alle Beiträge von Merle

0 Kommentare zu “Cashew Fudge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.